· 

Wanaka

Wanaka ist ein süßes, kleines Städtchen am gleichnamigen See. Bei meiner Ankunft hatte ich richtig Glück mit dem Wetter. Es war sommerlich warm und man konnte sogar im See baden. Außerdem gibt es viele kleine Cafés, und die Atmosphäre ist einfach herrlich entspannt.

Besonders bekannt und wohl eines der liebsten Fotomotive ist "That Wanaka Tree", ein kleiner Baum, der in Ufernähe im Wasser wächst. (Vor allem die Asiaten LIEBEN ja das Posieren vor solchen "Highlights".)

Besonders schön war die Abendstimmung am See - mit etlichen Möwen und Enten...

Einen tollen Ausblick auf die Stadt hat man, wenn man auf den Mount Iron, dem "Hausberg" Wanakas, wandert.

Noch viel besser war allerdings der Ausblick vom knapp 1600 Meter hohen Roys Peak. Dementsprechend länger und anstrengender war aber auch die Wanderung. 1200 Höhenmeter und 16 Kilometer - Puh! :) Die Mühen haben sich aber gelohnt! Man hatte wirklich von Anfang bis Ende traumhafte Ausblicke... und Schafe, viele Schafe! Und Lämmchen :) Habe ich schon erwähnt, dass ich Schafe mag? Nein? Dann mache ich das jetzt hiermit. Ich LIEBE Schafe! Und wie sie immer gucken! Ich könnte die ewig beobachten... 

Die Wanderung war wirklich traumhaft schön und als kleines "Schmankerl" gab es unterhalb des Gipfels eine kleine, süße Toilette mit Aussicht :)