· 

Wiedersehen...

Heute gibt's eine kleine Geschichte, die das "Reiseleben" geschrieben hat.

 

Vor zwei Jahren war ich in den Sommerferien in Ecuador und auf den Galapagos-Inseln unterwegs. (Sehr zu empfehlen übrigens!) Um von Insel zu Insel zu kommen, nimmt man das Boot. Eine dieser Überfahrten war besonders "schaukelig" und es wurden einige Leute seekrank. Ich bin da ja zum Glück recht hart im Nehmen, aber es war schon grenzwertig. Auf diesem Boot war noch eine andere junge Frau in meinem Alter, die während der Überfahrt in ihrem Kindle gelesen hat. Und ich dachte mir nur: Krass, wie kann man bei dem Wellengang lesen!? Später sollte sich herausstellen, dass sie nicht wirklich gelesen hat, sondern nur versucht hat, sich abzulenken :) Das war Elena, die ich später im Hotel kennenlernte. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und waren von da an gemeinsam auf Galapagos unterwegs. Warum ich das hier erzähle? Weil ich Elena vor ein paar Tagen in Alajuela getroffen habe! Sie war zwei Monate in Mittelamerika unterwegs und bevor sie nach England zurückgeflogen ist, haben wir uns verabredet. Und obwohl wir zwei Jahre lang nur sporadisch Kontakt hatten und uns nicht gesehen haben, war sofort wieder diese "Verbindung" da und es hat gut getan, mal wieder mit jemandem zu "quatschen". 

 

Und weil ich dann eh schon in Alajuela war, bin ich auch wieder nach Santa Bárbara gefahren - schönes Städtchen und ja, vor allem wegen des Namens :) Elena und ich waren dann noch in der Nähe von Sarchí in einem botanischen Garten, der wirklich sehr hübsch, ruhig (außer uns war niemand dort) und vor allem aber auch sehr "spinnenlastig" war. Und ICH konnte es mir nicht nehmen lassen, zumindest kurz zu schaukeln :)

 

Bin auf jeden Fall gespannt, wann und vor allem wo Elena und ich uns das nächste Mal wiedersehen...