· 

Ein bisschen Karibikfeeling

Von Boquete ging es direkt an die Karibikküste, nämlich in die Provinz Bocas del Toro ("Münder des Stieres"), die aus mehreren Inseln besteht. Am größten und bekanntesten ist die Isla Colón mit der Hauptstadt Bocas. Hier gibt es etliche Hotels, Restaurants, Bars, Surf- und Tauchläden. Da mir der Trubel dort auf den ersten Blick schon zu viel war, ging es weiter auf die kleinere Isla Bastimentos - ohne Autos, fast keine Touristen und Wellblechhütten. Ganz nach meinem Geschmack :) Aufgrund der Regenzeit waren die Wege alle recht schlammig, aber die Wanderung (durch den Dschungel) zum Wizard Beach war trotzdem ziemlich schön und als Belohnung gab es einen hübschen Strand, den ich fast für mich alleine hatte. Die rote Flagge und die hohen Wellen hielten mich dann auch nicht davon ab, zumindest kurz ins Wasser zu hüpfen :)

Nach zwei Tagen entspanntem Karibikflair verbrachte ich dann noch zwei Tage auf der Isla Colón. Die angeblich schönsten Strände der Insel, Playa del Drago und Playa Estrella, wollte ich mir nicht entgehen lassen und bekam ein paar schöne und vor allem große Seesterne zu Gesicht. Und dann kam der Regen, der nicht mehr aufhören wollte. Also mal wieder Zeit zum Lesen und Podcast hören... 


Isla Bastimentos


Isla Colón